So, 4.12.2022 um 16:00 Uhr

 

STERNTALERCHEN. EIN LICHTMÄRCHEN.

Nach Motiven der Brüder Grimm für kleine und große Menschen ab 3

Das kleine Sterntalerchen macht sich auf die Suche nach dem Mädchen, das so freundlich zu den Menschen auf der Erde ist. Es ist neugierig auf dieses Kind, das gern den  Bedürftigen hilft – mit Nahrung und mit Anerkennung. Und als es das Mädchen endlich gefunden hat, ruft Sterntalerchen all seine Sternen-Geschwister vom Himmel herbei.

Von und mit dem Puppentheater Fingerleicht

 

 

 

So, 18.12.2022 um 16:00 Uhr

 

DER KLEINE PRINZ

Puppenstück für Menschen ab 3 nach dem gleichnamigen Buch von Antoine de Saint-Exupery

Ein neugieriges Wesen reist durch den Weltenraum: Der kleine Prinz – ein Kind von einem anderen, einsamen Stern. Alles interessiert ihn, vieles will er wissen. Doch kein Erwachsener kann seine Fragen wirklich beantworten. Erst auf der Erde trifft der kleine Prinz auf ein Wesen, mit dem er die wirklich wichtigen Dinge besprechen kann: Der kleine Fuchs wird ein richtiger, guter Freund. 

Von und mit dem Puppentheater Fingerleicht

 

 

 

DAS PUPPENTHEATER FINGERLEICHT

 

 Das Puppentheater Fingerleicht reist durch Europa, über Stock und Stein, durch die Lüfte und über die Flüsse. Es spielt Geschichten, die auf dem Mist der Phantasie wachsen. Es erzählt von Menschen und Wesen, die etwas wollen: Eine goldene Krone oder ein Stück Apfelkuchen mit Schlagsahne, einen besten Freund oder eine andere, bessere Welt.

 Gründerin und Prinzipalin des Puppentheaters Fingerleicht ist Katharina Fial. Die Theaterfrau erhielt für ihre Arbeiten u.a. Stipendien und Auszeichnungen des Bundes, der Kulturstiftung der Länder, des Landes Berlin und der Botschaft Portugals.

 

 

EISBRENNER & MORGENSTERN - PUSCHKIN

„Ein Augenblick gehörte mir…“

 

Das kurze Leben des Alexander S. Puschkin (1799 – 1837), er starb mit siebenunddreißig Jahren durch ein Pistolenduell, hatte genügt, um ihn zu dem russischen Nationaldichter und Begründer der modernen russischen Literatur werden zu lassen. Sein Einfluss auf den gesamten russischsprachigen Raum, der spätestens mit der Sowjetunion schier unvorstellbare Ausmaße annahm, wirkt bis heute als funkelnder Stern der Weltliteratur.
Songpoet und Geschichtenerzähler Tino Eisbrenner inszeniert mit Lyrik und Novellen seinen eigenen Abend mit und rund um den großen Dichter. Dabei wird er begleitet und getragen vom Großmeister der deutschen Akkordeonisten Tobias Morgenstern, der mal in Musette-, mal in Tangomanier über die Tasten fliegt, groovt, schwebt und tiriliert – ganz wie es die Stimmung der Lyrik verheißt.
Ein spannender Abend wider die Ächtung der Poesie.