Johann Wolfgang von Goethe

 

Reineke Fuchs

 

Eine Fabel in Zwölf Gesängen

 

Reineke, der schlaue Fuchs, hat sich mit seinen blutigen Streichen bei vielen Tieren unbeliebt gemacht. Schließlich soll er am Hofe des Königs vor Gericht gestellt werden. Ist er klug genug, auch hier seinen Gegenüber genau an der schwächsten Stelle zu packen und sich auf diese Weise wieder einmal Vorteile zu verschaffen? Mit großer Lust an der Sprache und viel bissigem Humor schuf Goethe ein immer noch hochaktuelles Werk, das die Politik der Mächtigen auf’s Korn nimmt.

 Schauspielerin Sylvia Bretschneider spielt Reineke Fuchs und mehr als ein Dutzend weitere Rollen im rasanten Wechsel.

     Termine :  Sonntag, 09.06.2019 um 19:30 Uhr                                                   Regie führte Alejandro Quintana.

                             Sonntag, 16.06.2019 um 16:00 Uhr

                             Donnerstag, 11.07.2019 um 19:30 Uhr

                             Donnerstag, 18.07.2019 um 19:30 Uhr

 

 

 

 

Dario Fo

Bezahlt wird nicht!

Es spielen Susan Ihlenfeld und Sylvia Bretschneider

Musik: Tobias Thiele

Regie: Alejandro Quintana

Bühne Stephen Crane

Antonia und ihre Freundin Margherita, zwei italienische Arbeiterfrauen, wissen nicht mehr, wie sie mit dem wenigen Geld, das ihnen zur Verfügung steht, ihren Alltag bewältigen sollen. Die Preise für Strom und Gas und die Miete sind gestiegen und nun werden auch noch die Nahrungsmittel immer teurer. Da kommt ein Aufruhr im nächsten Supermarkt mit anschließender Plünderung den beiden ganz gelegen. Nur, wo sollen sie hin mit den vielen Lebensmitteln, die sie abgestaubt haben? Ihre Männer halten sich streng an Gesetz und Ehre und würden lieber verhungern als zu stehlen. Noch dazu beginnt die Polizei, alle Wohnungen des Viertels zu durchsuchen. Ein atemloser Strudel von absurden Verwicklungen beginnt, in

                                                                                                                                                                                                                     Foto: Michael Schill          dessenZentrum Antonia und Margherita versuchen, es allen Recht zu machen und selbst nicht zu kurz zu kommen. Dieses Stück ist eine Koproduktion mit dem Theater tri-bühne in Stuttgart, wo wir es ebenfalls spielen.

 

 

Termine:  Donnerstag, 25.07.2019 um 19:30 Uhr

                       Samstag, 03.08.2019 um 19:30 Uhr

                       Donnerstag, 08.08.2019 um 19:30 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ausstellung "Des Teufels drei goldene Haare" 

Malerei und Collagen zum Märchen - von Volkmar Förster ist zu unseren Vorstellungen zu besichtigen.